Franziskus Gymnasium > Projekte > Schulsozialprojekt > Details zum Sozialprojekt 

Details zum Schulsozialprojekt

24.07.2018

Schulsozialprojekt startet mit „Franziskus läuft“

1. Spendenlauf beim Sommerfest des Franziskus-Gymnasiums zugunsten eines Kinderheims mit Klinik in Indien

„Franziskus läuft!“ ist das Motto unter dem das Franziskus-Gymnasium in Mutlangen einen besonderen Spendenlauf für jedermann am Montag, 23. Juli, um 17.15 Uhr startet.

Mutlangen (rui) „Ein Mensch mit gütigem, hoffendem Herzen fliegt, läuft und freut sich; er ist frei. Weil er geben kann, empfängt er; weil er hofft, liebt er.“ Dieses Zitat des Namensgebers der Schule will die Schulgemeinschaft zum Schuljahresende wörtlich nehmen. „Im Rahmen eines Spendenlaufs beim diesjährigen Sommerfest unseres Gymnasiums werden wir den gemeinsamen Startschuss für unser neues Schulsozialprojekt setzen“, betont Schulleiter Harald Ocker. Schule als Lernort in allen Bereichen bedeute nicht nur fachliche Erkenntnisse und Expertise, sondern auch einen Blick über den Tellerrand des schulischen Kontextes hinaus, der den Erwerb sozialer Kompetenz ermögliche.

Als Franziskus Gymnasium habe man beschlossen, nachhaltig und in Kooperation mit dem Kloster der Franziskanerinnen in Schwäbisch Gmünd und der Agnes-Philippine-Walter-Stiftung ein Projekt der St. Martha Schwestern in Attapaddy bei Kerala in Südindien zu unterstützen. ln Kerala betreiben die Schwestern das Kinderheim St. Maria Gorethi Bhavan, in dem derzeit 77 Kinder von drei bis 22 Jahren betreut werden. Aufgrund verschärfter Auflagen der Regierung sei die Zukunft des Heimes und der dort betreuten Kinder und Jugendlichen ungewiss. Der Erhalt des Heimes sei mit erheblichen Mehrkosten verbunden. Neben ihrem Engagement für Kinder und Jugendliche in Not kümmern sich die Schwestern auch um Kranke, die aus den Slums zur Station gebracht werden, um dort von einer Ärztin, die auch Ordensfrau ist, versorgt zu werden. Derzeit gibt es nur zwei Patientenzimmer. Die Schwestern planen den Ausbau zu einer kleinen Ambulanzklinik.

„Unser enger Kontakt mit der indischen Schwester Joyce vom Gmünder Kloster der Franziskanerinnen, die jährlich auch für mehrere Wochen in Indien vor Ort ist, garantiert, dass das Geld an die richtige Stelle kommt“, hebt Ocker hervor. „Die Premiere unseres Spendenlaufs steht unter der Schirmherrschaft von Lehrerin und Finisherin beim Langdistanz-Triathlon in Roth Sonja Gabriel sowie Michael Kucher, dem amtierenden Süddeutschen Vizemeister der Aktiven über 400m und mehrfachen Baden-Württembergischen Meister der Aktiven über 400m sowie von Schwester Joyce. Alle werden auch aktiv am Lauf teilnehmen.“ „650 Schüler stehen zusammen mit der gesamten Elternschaft und dem Lehrerkollegium hinter dem sozialen Projekt“, fügt Gesamtelternbeiratsvorsitzende Simone Klaus hinzu.

Ab 17.15 Uhr bis 22.30 Uhr ist es möglich, während des Sommerfestes „500-Meter-Runden“ in und um das Schulgebäude zu drehen, auch mit Unterbrechungen. Jeder Schüler, jede Familie, jeder Läufer erhält einen Lauf-Pass, auf dem Eltern, Großeltern, Verwandte, Bekannte und andere gewonnene Sponsoren den Geldbetrag eintragen können, den sie für jede gelaufene Runde des Teilnehmers spenden wollen. Ein Läufer kann auch von mehreren Personen gesponsert werden. „Wir würden uns sehr freuen, wenn außer der Schulgemeinschaft auch weitere Gäste bei unserem diesjährigen Sommerfest das beschriebene Projekt durch möglichst viele gelaufene Runden unterstützen“, ist der Wunsch der Veranstalter.

Eintragungen sind am 23. Juli vor Ort beim „Rennbüro“ möglich oder per E-Mail an: sekretariat@franziskus-gym.de. Spender können einen Pauschalbetrag für das indische Projekt spenden. Kennwort: St. Martha Schwestern, IBAN: DE 95614500501000315237 BIC: OASPDE6AXXX.