Franziskus Gymnasium > Schulleben > Aktuelles > Details 

Details zur Veranstaltung

27.03.2019

Zweiter Platz für das Franziskus Gymnasium beim Tag der Kombinatorik

Beim diesjährigen Tag der Kombinatorik des Rosenstein-Gymnasiums Heubach schnitt das Team des Franziskus Gymnasiums sehr erfolgreich ab und erreichte im Vergleich mit 32 Gruppen von 15 Gymnasien – darunter drei Teams des Landesgymnasiums für Hochbegabte Schwäbisch Gmünd (LGH) – den zweiten Platz.

Los ging’s mit einer Vorlesung von Dieter Hahn, dem Initiator der Veranstaltung. Begleitet von einem 30-seitigen Skript, das jedem Teilnehmer zu Beginn ausgehändigt wurde, stürzten sich die Anwesenden auf Ketten und Permutationen: „Angenommen, ich möchte eine Perlenkette mit beispielsweise vier oder zehn Perlen aufziehen und habe dabei zehn verschiedene Farben pro Perle zur Auswahl – wie viele Möglichkeiten gibt es dann, unterschiedliche Ketten zusammenzusetzen?“

Nach der Mittagspause gingen Lehrer und Schüler getrennte Wege. Während die Lehrer sich über logische Gedankenspiele austauschten, traten die 32 Teams nun in einem Wettbewerb gegeneinander an, der inhaltlich an die Thematik der Vorlesung anknüpfte. „Schwierige Fragen“ – so die ersten Reaktionen von Schülern nach Abgabe der Lösungen.

Im Anschluss an den Wettbewerb hielten zwei Abiturienten des Rosenstein-Gymnasiums einen Vortrag über einen selbst programmierten Minibagger und seine Funktionsweise. Im Nebenraum werteten mehrere Mathematiklehrer des gastgebenden Gymnasiums die Lösungen der Gruppen aus.

Bei der Siegerehrung dann der Jubel – ein ganz starker zweiter Platz für das Team vom Franziskus Gymnasium. Lediglich einem Team des LGH musste sich das Quartett bestehend aus Alexandra Däs, Yvonne Dudey, Luca Pelz und Chris Roser (alle J2) geschlagen geben.