Franziskus Gymnasium > Schulleben > Aktuelles > Details 

Details zur Veranstaltung

16.02.2020

„Erzähle mir von deinem Lernen!“

Beim Portfolio-Markt im Franziskus Gymnasium Mutlangen reflektierten die Schülerinnen und Schüler ihre Lernfortschritte

Mutlangen (rui)  Einblick in ganz persönliche Lernprozesse wurde den Eltern beim Portfolio-Markt im Franziskus-Gymnasium Mutlangen gewährt. Wertschätzend tauchten die Zuhörer in die Lernentwicklung der Schüler im vergangenen Schulhalbjahr ein.

Der Fokus lag bei diesem Lernfest hauptsächlich auf den Lernwegen und den Fortschritten der Mädchen und Jungen aus der Klassenstufe 6 und 7. Der Portfolio-Markt ist fester Bestandteil des pädagogischen Konzeptes der Schule. Gerade dieser andere Blick auf Leistung stand im Mittelpunkt der Begrüßungsreden von Schulleiter Harald Ocker und Dr. Phöbe Häcker, die als Portfolio-Beauftragte des Franziskus Gymnasiums über die Portfolioarbeit an diesem Nachmittag berichtete.

„Kein Portfolio ist wie das andere. Jedes ist ein Abbild ganz eigener individueller Lernprozesse, die nicht nur von Erfolg, Spaß und Freude, sondern auch von der Einsamkeit des Lernens erzählen, von Konzentration, Rückzug und Einsatz, von mühsam erarbeiteten Fortschritten, aber auch von Hindernissen und Hemmnissen“, erklärte Phöbe Häcker. Gerade indem die Sechst- und Siebtklässler in den Dialog mit den verschiedensten Eltern treten und erklären, was sie gelernt haben, bekomme das Lernen eine besondere Relevanz.

Gut vorbereitete Schülerinnen und Schüler öffneten jedem Interessierten ihre Mappen und präsentierten voller Stolz die verschiedensten Ausarbeitungen des vergangenen Schulhalbjahres. Bereits im Auswahlprozess von Fächern, Lernausschnitten, Produkten und Prüfungen hatten die Gymnasiasten gemerkt, dass sie selbst gefragt sind. Und dann beim Portfolio-Markt hörte ihnen jemand zu, während sie erklärten, was sie gelernt haben. Situationen wurden geschaffen, in denen die Jugendlichen selbst zu Wort kamen und über ihre Dokumente, Protokolle, Referate, Lerntests, Fotos sowie andere vielfältige Produkte berichteten. Anerkennend und bewertend zogen die vielen Besucher durch die Klassenzimmer. Vielgestaltige Portfolio-Gespräche entstanden. In einer abschließenden Feedbackrunde wurden Erfahrungen zwischen Schülern, Eltern und Lehrern ausgetauscht und Rückfragen gestellt. Die Bewirtung an diesem Nachmittag hatte die Klassenstufe 8 übernommen.